Bauherrentag 2014

„Das moderne Wohnhaus – So baut man heute!“. Unter diesem Motto stand im Februar 2014 der zweite Informationsabend in Altfraunhofen. Initiator des Tages war der Bund der Selbstständigen (BDS) Kleines Vilstal in Kooperation mit den Gemeinden Baierbach, Altfraunhofen und Vilsheim. 120 Bauinteressierte füllten den Saal in der Waldschänke Untersteppach bis zum letzten Platz und verfolgten den kurzweiligen und sehr aufschlussreichen Vortrag von Dipl. Ing. Architekt Alexander Groh. Der chronologische Ablauf eines zeitgemäßen Hausbaus, von der Idee bis zum Einzug an einem Beispielprojekt war Grundlage des Vortrages. Architekt Groh machte klar, dass schon bei der Wahl des Grundstückes weit mehr als nur die Himmelsrichtung und Sonneneinstrahlung beachtet werden sollte. Groh erklärte weiter: „Verlassen Sie sich nicht auf Pauschal-Bau-Angebote mit zu niedrig eingestuften Zahlen! Denken Sie z.B. auch an die Kosten für Notar, Erschließung, Planungshonorare, Energieberater, Versicherung, Grundbuch, Baugrunduntersuchung, Vermesser usw..“ Hans Ostermaier, Vorsitzender des BDS Kleines Vilstal freute sich „über das positive Feedback der Gemeinden Baierbach, Altfraunhofen und Vilsheim, die vielen Interessierten und die überwältigende Resonanz der Besucher.“ 14 Handwerker und Dienstleister aus der Region unterstützten den Bauherrentag maßgeblich und standen den Besuchern Rede und Antwort. Mit der neuen Webseite „www.Spezialisten- am-Bau.de“ präsentieren sich diese Unternehmer aus dem Vilstal künftig als Netzwerk unter einem Dach und informieren regelmäßig und branchenspezifisch zum Thema zeitgemäßes Bauen und Renovieren. Abgerundet wurde das ansprechende Rahmenprogramm durch die abschließende Verlosung. Garten- und Landschaftsbauer Högl & Mandlmeyer vergab als Hauptpreis eine Gartenplanung in Höhe von 600 Euro und Gewinner Herr Kain aus Kumhausen war begeistert „jetzt bekommt mein Garten ein professionelles Aussehen“.
Bauherrentag - Spezialisten-am-Bau.de © Foto: peppUP.de Flyer Bauherrentag - BDS Kleines Vilstal © peppUP.de

Branchenverzeichnis

“Hallo Nachbar”

Mit dem Branchenverzeichnis stellen wir uns vor. Wir, das ist der “BDS Kleines Vilstal”. (Dez. 2013) Sehen Sie selbst, welche Vielfalt und Leistungsfähigkeit in den Gemeinden Vilsheim, Altfraunhofen und Baierbach samt Umgebung geboten wird! Mit “Hallo Nachbar” drücken wir die Verbundenheit und vor allem Nähe zu unseren Geschäftspartnern aus, denn Kaufkraft bleibt nur vor Ort, wenn die vorhandenen Angebote bekannt sind.
Broschüre Hallo Nachbar - BDS Kleines Vilstal

Selbständige stellen sich vor

BDS Kleines Vilstal vor den Gemeinderäten von Baierbach und Altfraunhofen (Juli 2014) “Ich möchte Ihnen den BDS Kleines Vilstal schmackhaft machen” erklärte der Ortsvorsitzende Hans Ostermaier und übergab ein Körbchen mit Süßigkeiten, die das Zeichen des BDS tragen, an die Bürgermeisterinnen Hausbeger und Rottenwallner. “Wir möchten das gute Verhältnis zu unseren Gemeinden ausbauen und wollen deswegen mit Ihnen verstärkt ins Gespräch kommen”, erklärte Ostermaier weiter. Diese Anregung wird gerne aufgegriffen, so die beiden Bürgermeisterinnen übereinstimmend.
Bürgermeisterinnen Hausberger und Rottenwallner mit Hans Ostermaier (BDS)

Vortrag:

Sie sind nicht allein - Praktische Wirtschaftsförderung für kleine und mittlere Unternehmen 

von Ludwig Götz

Wirtschaftsreferent Landratsamt Landshut

22. September 2014

Etwa 30 Unternehmer wollten es sich am herbstlichen Montagabend nicht nehmen lassen, den Ausführungen des Wirtschaftsreferenten des Landratsamtes Landshut, Ludwig Götz, zu folgen. Mit seinem Vortrag: „Sie sind nicht allein! Praktische Wirtschaftsförderung für kleine und mittlere Unternehmen“, referierte er in der Waldschänke Untersteppach über die Unterstützungsmöglichkeiten kleinerer und mittlerer Unternehmen im Landkreis Landshut. Das Interesse der Zuhörer war sehr groß, als es um die drei Säulen der Fördermöglichkeiten „Investition, Finanzierung, Innovation“ des Landkreises ging: Regionalförderung zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen und die entsprechenden Finanzierungsmöglichkeiten z.B. durch die LfA waren nur ein paar der angesprochenen Themen. Auf das aktuelle Kreisentwicklungskonzept mit dem dazugehörigen Regionalmanagement schauten auch die drei Bürgermeister/Innen der umliegenden Gemeinden Baierbach, Altfraunhofen und Vilsheim sehr gespannt. Ludwig Götz unterstrich dabei die Wichtigkeit von funktionierenden Netzwerken und die permanente Bearbeitung des Stärken- Schwächen-Profils der Region. Schon während des Vortrages wurden von den Anwesenden die ersten Fragen gestellt und danach angeregt in diversen Diskussionsrunden weiter debattiert. „Es freut mich, dass kein Einziger frühzeitig aufgestanden und nach Hause gegangen ist! Das Gegenteil war der Fall: es wurden viele Fragen gestellt. Das hat uns gezeigt, dass wir mit diesen Themen den Nerv vieler Selbstaendiger in der Region getroffen haben,“ sagte Hans Ostermaier, Vorsitzender des Bund der Selbständigen (BDS) Ortsverband Kleines Vilstal. Ostermaier freut sich schon jetzt auf Landrat Dreier, der zum Jahresempfang der regionalen Wirtschaft am 15. Oktober kommt. „Auch hier erwarte ich angeregte Diskussionen zum Thema Zukunft des Landkreises“ so Ostermaier weiter. Weiterführende Informationen zum Thema erhalten Sie auch hier: Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie: www.foerderdatenbank.de LfA Förderbank Bayern: www.lfa.de KfW-Bank: www.kfw.de

Jahresempfang

der regionalen Wirtschaft

mit Landrat Dreier

Der Ortsverband BDS Kleines Vilstal hatte am 15. Oktober 2014 gemeinsam mit den Gemeinden Vilsheim, Altfraunhofen und Baierbach zum Jahresempfang der regionalen Wirtschaft Kleines Vilstal geladen. ANSPRACHE: Landrat Peter Dreier Wachstumsregion Landshut  – Chancen und Risiken Nach der Ansprache von Landrat Peter Dreier hatten unsere Gäste die Möglichkeit bei informellen Gesprächen in lockerer Runde mit Landrat, Bürgermeister/innen und dem BDS ins Gespräch zu kommen. Nachbericht der Landshuter Zeitung.pdf
v.l.n.r.: Geschäftsführer BDS Reinhold Walter Bürgermeister Georg Spornraft-Penker, Gemeinde Vilsheim Bürgermeisterin Luise Hausberger, Gemeinde Baierbach Landrat Peter Dreier Bürgermeisterin Katharina Rottenwallner, Gemeinde Altfraunhofen BDS Kleines Vilstal Ortsvorsitzender Hans Ostermaier © Foto: Hans Kronseder (Landshuter Zeitung)
© Bund der Selbständigen - Gewerbeverband Bayern e.V. -  Ortsverband Kleines Vilstal - 2015

Aktivitäten Archiv 2014

Die Mitglieder des BDS Kleines Vilstal organisieren regelmäßig Veranstaltungen und Vorträge oder sind aktiv in der Region und im Gemeindeleben tätig. Hier finden Sie eine Auswahl bereits vergangene Aktivitäten des BDS Kleines Vilstal
Bürgermeisterinnen Hausberger und Rottenwallner mit Hans Ostermaier
Hallo Nachbar - BDS Kleines Vilstal

Aktivitäten Archiv

2014

Die Mitglieder des BDS Kleines Vilstal organisieren regelmäßig Veranstaltungen und Vorträge oder sind aktiv in der Region und im Gemeindeleben tätig. Hier finden Sie eine Auswahl bereits vergangene Aktivitäten des BDS Kleines Vilstal
© Bund der Selbständigen - Gewerbeverband Bayern e.V. Ortsverband Kleines Vilstal - 2017

Bund der Selbständigen

Gewerbeverband Bayern e.V.

Ortsverband BDS Kleines Vilstal

Altfraunhofen - Baierbach - Vilsheim

Jahresempfang

der regionalen Wirtschaft

mit Landrat Dreier

Der Ortsverband BDS Kleines Vilstal hatte am 15. Oktober 2014 gemeinsam mit den Gemeinden Vilsheim, Altfraunhofen und Baierbach zum Jahresempfang der regionalen Wirtschaft Kleines Vilstal geladen. ANSPRACHE: Landrat Peter Dreier Wachstumsregion Landshut  – Chancen und Risiken für die regionale Wirtschaft. Nach der Ansprache von Landrat Peter Dreier hatten unsere Gäste die Möglichkeit bei informellen Gesprächen in lockerer Runde mit Landrat, Bürgermeister/innen und dem BDS ins Gespräch zu kommen.

Vortrag

Sie sind nicht allein - Praktische Wirtschaftsförterung für kleine und mittlere Unternehmen 

von Ludwig Götz

Wirtschaftsreferent Landratsamt Landshut

22. September 2014

Etwa 30 Unternehmer wollten es sich am herbstlichen Montagabend nicht nehmen lassen, den Ausführungen des Wirtschaftsreferenten des Landratsamtes Landshut, Ludwig Götz, zu folgen. Mit seinem Vortrag: „Sie sind nicht allein! Praktische Wirtschaftsförderung für kleine und mittlere Unternehmen“, referierte er in der Waldschänke Untersteppach über die Unterstützungsmöglichkeiten kleinerer und mittlerer Unternehmen im Landkreis Landshut. Das Interesse der Zuhörer war sehr groß, als es um die drei Säulen der Fördermöglichkeiten „Investition, Finanzierung, Innovation“ des Landkreises ging: Regionalförderung zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen und die entsprechenden Finanzierungsmöglichkeiten z.B. durch die LfA waren nur ein paar der angesprochenen Themen. Auf das aktuelle Kreisentwicklungskonzept mit dem dazugehörigen Regionalmanagement schauten auch die drei Bürgermeister/Innen der umliegenden Gemeinden Baierbach, Altfraunhofen und Vilsheim sehr gespannt. Ludwig Götz unterstrich dabei die Wichtigkeit von funktionierenden Netzwerken und die permanente Bearbeitung des Stärken-Schwächen-Profils der Region. Schon während des Vortrages wurden von den Anwesenden die ersten Fragen gestellt und danach angeregt in diversen Diskussionsrunden weiter debattiert. „Es freut mich, dass kein Einziger frühzeitig aufgestanden und nach Hause gegangen ist! Das Gegenteil war der Fall: es wurden viele Fragen gestellt. Das hat uns gezeigt, dass wir mit diesen Themen den Nerv vieler Selbstaendiger in der Region getroffen haben,“ sagte Hans Ostermaier, Vorsitzender des Bund der Selbständigen (BDS) Ortsverband Kleines Vilstal. Ostermaier freut sich schon jetzt auf Landrat Dreier, der zum Jahresempfang der regionalen Wirtschaft am 15. Oktober kommt. „Auch hier erwarte ich angeregte Diskussionen zum Thema Zukunft des Landkreises“ so Ostermaier weiter.

Selbständige stellen sich vor

BDS Kleines Vilstal vor den Gemeinderäten von Baierbach und Altfraunhofen (Juli 2014) “Ich möchte Ihnen den BDS Kleines Vilstal schmackhaft machen” erklärte der Ortsvorsitzende Hans Ostermaier und übergab ein Körbchen mit Süßigkeiten, die das Zeichen des BDS tragen, an die Bürgermeisterinnen Hausbeger und Rottenwallner. “Wir möchten das gute Verhältnis zu unseren Gemeinden ausbauen und wollen deswegen mit Ihnen verstärkt ins Gespräch kommen”, erklärte Ostermaier weiter. Diese Anregung wird gerne aufgegriffen, so die beiden Bürgermeisterinnen übereinstimmend.

Bauherrentag 2014

„Das moderne Wohnhaus – So baut man heute!“. Unter diesem Motto stand im Februar 2014 der zweite Informationsabend in Altfraunhofen. Initiator des Tages war der Bund der Selbstständigen (BDS) Kleines Vilstal in Kooperation mit den Gemeinden Baierbach, Altfraunhofen und Vilsheim. 120 Bauinteressierte füllten den Saal in der Waldschänke Untersteppach bis zum letzten Platz und verfolgten den kurzweiligen und sehr aufschlussreichen Vortrag von Dipl. Ing. Architekt Alexander Groh. Der chronologische Ablauf eines zeitgemäßen Hausbaus, von der Idee bis zum Einzug an einem Beispielprojekt war Grundlage des Vortrages. Architekt Groh machte klar, dass schon bei der Wahl des Grundstückes weit mehr als nur die Himmelsrichtung und Sonneneinstrahlung beachtet werden sollte. Groh erklärte weiter: „Verlassen Sie sich nicht auf Pauschal-Bau-Angebote mit zu niedrig eingestuften Zahlen! Denken Sie z.B. auch an die Kosten für Notar, Erschließung, Planungshonorare, Energieberater, Versicherung, Grundbuch, Baugrunduntersuchung, Vermesser usw..“ Hans Ostermaier, Vorsitzender des BDS Kleines Vilstal freute sich „über das positive Feedback der Gemeinden Baierbach, Altfraunhofen und Vilsheim, die vielen Interessierten und die überwältigende Resonanz der Besucher.“ 14 Handwerker und Dienstleister aus der Region unterstützten den Bauherrentag maßgeblich und standen den Besuchern Rede und Antwort. Mit der neuen Webseite „www.Spezialisten-am- Bau.de“ präsentieren sich diese Unternehmer aus dem Vilstal künftig als Netzwerk unter einem Dach und informieren regelmäßig und branchenspezifisch zum Thema zeitgemäßes Bauen und Renovieren. Abgerundet wurde das ansprechende Rahmenprogramm durch die abschließende Verlosung. Garten- und Landschaftsbauer Högl & Mandlmeyer vergab als Hauptpreis eine Gartenplanung in Höhe von 600 Euro und Gewinner Herr Kain aus Kumhausen war begeistert „jetzt bekommt mein Garten ein professionelles Aussehen“.

Branchenverzeichnis

“Hallo Nachbar”

Mit dem Branchenverzeichnis stellen wir uns vor. Wir, das ist der “BDS Kleines Vilstal”. (Dez. 2013) Sehen Sie selbst, welche Vielfalt und Leistungsfähigkeit in den Gemeinden Vilsheim, Altfraunhofen und Baierbach samt Umgebung geboten wird! Mit “Hallo Nachbar” drücken wir die Verbundenheit und vor allem Nähe zu unseren Geschäftspartnern aus, denn Kaufkraft bleibt nur vor Ort, wenn die vorhandenen Angebote bekannt sind.